Köln (dpa/tmn) - Was das Herz-Kreislauf-System stärkt, hält auch die Nieren gesund. Darauf weist der Urologe Reinhold Schaefer von der Uro-GmbH Nordrhein hin, einem Zusammenschluss niedergelassener Urologen aus Nordrhein-Westfalen.

Wer also viel Sport treibt, sich gesund ernährt, schlank bleibt und nicht raucht, hilft seinen Nieren. Sie sind unter anderem dafür da, den Körper zu entgiften. Damit sie diese Aufgabe gut erfüllen können, sollte man zudem ausreichend Flüssigkeit zu sich nehmen, sagt Schaefer. Er rät zu mindestens eineinhalb Litern Wasser pro Tag. An heißen Tagen oder nach dem Sport sollte es noch mehr sein.

Ungünstig ist es für die Nieren, wenn man ohne triftigen Grund langfristig Medikamente nimmt. Mit frei verkäuflichen Schmerzmitteln etwa sollte man also sparsam umgehen. Länger als drei Tage am Stück sollten sie generell nicht ohne Rücksprache mit dem Arzt eingenommen werden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.