Fetthennen (Sedum) gehören botanisch gesehen zu den Pflanzen mit einer außerordentlichen Vielfalt an Arten und Sorten. Am bekanntesten sind dabei die vielfach gelbblühenden Polsterstauden im Steingarten, wie der beliebte Mauerpfeffer.

Von Sedum aus der Familie der Dickblattgewächse gibt es immerhin über 500 Arten und unzählige Sorten. Neben den bekannten niedrigen sommerblühenden polsterbildenden Stauden gibt es auch buschige, bis 50 Zentimeter hohe Arten, die im Herbst von September bis Oktober blühen.

Zu diesen Fetthennenarten gehören zahlreiche Sorten von Sedum spectabile und Sedum telephium, die in den gemäßigten Zonen der nördlichen Halbkugel beheimatet sind. Sie bilden dichte Büsche mit aufrechten Trieben. Die leicht gezähnten ovalen Blätter sind fleischig und von grünlicher bis bläulicher Farbe.

Im Herbst bilden sich an jeder Triebspitze die großen, schirmartigen Blütendolden mit ihren zahlreichen rosaroten bis bräunlich roten Einzelblüten. Sie sind ein Anziehungspunkt für Schmetterlinge, Bienen und andere Insekten, die dort noch einmal reichlich Nahrung finden.

Im Gegensatz zu den polsterbildenden Sedum-Arten verlangen die buschigen Sorten einen etwas feuchteren und nahrhafteren Boden an einem vollsonnigen Stand. Probleme kann es nur auf sehr schweren, verdichteten Böden geben, wo es nach kräftigen Niederschlägen und der damit verbundenen Staunässe zur Fäulnis der Wurzeln kommen kann.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.