Es ist eine schöneTradition, über Sommer bunte Pflanzen zu sammeln und zu konservieren. Als Trockengebinde bringen sie dann Farbe in die graue Winterzeit. Gesammelt werden geeignete Blumen, Fruchtstände und Gräser. Bei den Blütenpflanzen stehen die Strohblumen hoch im Kurs. Ihre Farben reichen von weiß über gelb, rosa, rot, rotbraun bis violett. Zum Trocknen werden die Blüten bei sonnigem Wetter gepflückt, wenn sich die erste Reihe Hüllblätter geöffnet hat. Verwendet man zu stark geöffnete Blütenköpfchen, fallen die Blütenblätter beim Trocknen heraus. Die Stiele bindet man in kleine Bündel und hängt sie kopfüber im Schatten an einem luftigen Ort auf.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.