So geht's
Chrysanthemen ausgewogen gießen

Mit ihren vielen Farb- und Formvarianten ist die Chrysantheme eine beliebte Balkonpflanze. Beim Gießen ist der Korbblütler recht anspruchsvoll. Was dabei zu beachten ist.

Bild: dpa-infocom GmbH
Nicht zu viel, nicht zu wenig: Beim Gießen haben Chrysanthemen Sonderwünsche. Foto: Patrick SeegerBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Essen (dpa/tmn) - Die Chrysantheme ist eine kleine Diva, was ihre Wasserversorgung angeht. Sie sollte so viel Gießwasser erhalten, dass ihr Wurzelballen stets feucht ist. Aufstauen darf sich überschüssiges Wasser im Topf aber auch nicht, erläutert das Blumenbüro in Essen.

Die Chrysantheme kann bis zu acht Wochen lang blühen. Hobbygärtner können das fördern, indem sie regelmäßig verwelkte Blüten entfernen. So steckt die Pflanze ihre Energie in die Bildung neuer Blüten statt in die Samenproduktion.

Die Chrysantheme ist eine Balkon- und Zimmerpflanze. Sie wächst aber auch im Gartenbeet. Alle zwei bis drei Wochen sollte die Pflanze etwas Dünger erhalten.

Das könnte Sie auch interessieren