Richtige Schnitthöhe
Rasen ruhig häufig, aber nicht zu tief stutzen

Häufiges Mähen schadet dem Rasen erst einmal nicht. Für einen schönen Rasen ist vielmehr die richtige Schnitthöhe entscheidend. Worauf sollten Gartenbesitzer achten?

Bild: dpa-infocom GmbH
Im Sommer sollte der Rasen nicht unter vier bis viereinhalb Zentimeter gekürzt werden. Foto: Tobias HaseBild: dpa-infocom GmbH
Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Veitshöchheim (dpa/tmn) - Gartenbesitzer können ihren Rasen ruhig öfter mähen, sollten dabei aber die Schnitthöhe nicht zu tief einstellen. Denn setzt der Rasenmäher zu nah am Boden an, zerstört er vor allem auf unebenen Flächen die Grasnarbe, erläutert die Bayerische Gartenakademie.

Im Hochsommer mit längeren Trockenphasen liege die optimale Höhe bei vier bis viereinhalb Zentimetern. Gerade auch im Herbst, beim letzten Schnitt, sollte die Fläche nicht zu tief gestutzt werden. Denn an verletzten Grasnarben kann sich Moos stärker ausbreiten.

Das könnte Sie auch interessieren