Zum Ausschneiden und Sammeln: Tipps für die Pflege und Gesunderhaltung Ihrer Pflanzen

Manchmal zeigen die Blätter von Walnussbäumen blasige Auftreibungen. Auf den Unterseiten sieht man Eindellungen mit weißem, filzigen Überzug. Ursache ist die Saugtätigkeit von Pockenmilben. So gravierend, wie der Schaden aussehen mag, eine Gefahr für den Baum oder die Früchte besteht nicht. Es gibt keinen Handlungsbedarf.

Nicht zu verwechseln ist diese Infektion mit der Blattbräune der Walnuss, einer pilzliche Erkrankung. An Blättern entstehen meist eckig umgrenzte, dunkelbraune Blattflecken und an den Früchten vertiefte, schwarzbraune Punkte. Bei der Blattbräune werden Falllaub und Früchte heiß verkompostiert, um die Pilzsporen abzutöten. Walnusslaub sollte dabei grundsätzlich separat kompostiert und der Kompost später nur unter dem Walnussbaum ausgebracht werden, da das enthaltene Juglon von vielen anderen Pflanzen nicht vertragen wird.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.