Tomaten selbst zu züchten ist ein wachsender Trend. Samenfeste Sorten auch. Die Begeisterung für dieses Hobby spiegelte das 1. Tomatenfestival 2018 wieder, das von Gärtnermeister Olaf Schachtschneider, Tomatenlady Sue Larisch und Trixi Stalling, Leiterin des Oldenburger Schlossgartens als Deutschlandpremiere erstmalig auf die Beine gestellt worden war. Corona macht einer Neuauflage in diesem Jahr einen Strich durch die Rechnung – aber die „Tomatenlady“, wie die gebürtige Britin genannt wird, lässt sich nicht beirren. Sie hat ein neues Projekt aufgetan: Gemeinsam mit Bernd und Meike Küther von Naturell ART (Großenkneten) und Gärtnermeister Olaf Schachtschneider (Pflanzenhof Schachtschneider (Dötlingen-Aschenstedt) gibt es künftig ein „Tomatenfeld“ in Großenkneten. In einem 20 x 6 Meter großen Gewächshaustunnel auf dem Hofgelände von Küther züchtet die erfahrene Tomaten-Expertin viele besondere Sorten. Die tägliche Hege und Pflege der empfindlichen Nachtschattengewächse übernimmt sie mit einem kleinen Team von insgesamt acht ebenso „tomatenverrückten“ Menschen aus der Region.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den NWZ-Gartenzeit-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die 64-Jährige, die seit fast 40 Jahren in Deutschland lebt, züchtet seit 38 Jahren Tomaten in ihrem Garten in Ahlhorn. „Und vor etwa 18 Jahren habe ich die alten Sorten entdeckt – die schmecken einfach himmlisch“. Seitdem sammelt die Tomatenliebhaberin alle Samen, die sie bekommen kann; aktuell rund 2000 verschiedene. Mit Bekannten in aller Welt steht sie in Kontakt, tauscht Samen, informiert sich und verkostet.

„Ich träume von einem Tomatenfeld“, erklärte Sue noch vor zwei Jahren – dank des Tunnel-Geschenks von Olaf Schachtschneider wurde ihr Traum jetzt Wirklichkeit. Und fordert sie in großem Stil neu heraus. „Im Grunde genommen beschäftigen sie mich das ganze Jahr“, erklärt sie. Vom Aussuchen und Fermentieren der Samen im Herbst und Winter über die Aussaat im Frühjahr, der Pflege und Ernte bis in den späten Sommer. Wir dürfen schon gespannt sein auf das nächste Tomatenfestival in 2021.

Swantje Sagcob Redakteurin / Sonderthemen Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.