Einer der Höhepunkte des Gartenjahres ist die Zeit der farbenfrohen, oft beeindruckenden Herbstfärbung der Blätter unserer sommergrünen Gehölze. Die Laubfärbung im Herbst kann man gut nutzen, um sich umzuschauen, welche Färbungen in den eigenen Garten passen.

Zu den Gehölzen, die zu kräftigen gelben bis orangenen Farben neigen, gehören Birke, Birne, Blasenbaum, Eberesche, Esche, Ginkgo, Kornelkirsche, Lärche, Pflaumen-Dorn, Platane, Rosskastanie, Scheinhasel, Schönfrucht, Spitzahorn, Trauben- und Vogelkirsche, Tulpenbaum, Ulme und Zaubernuss.

Zu den Laubgehölzen, die eine leuchtende Rotfärbung zeigen, zählen verschiedene Ahornarten, Amberbaum, Blut-Berberitze, Federbuschstrauch, Felsenbirne, Glanzblattstrauch, amerikanischer, japanischer, roter und weißer Hartriegel, Pfaffenhütchen, Purpur-Perückenstrauch, Scharlach-Kirsche, Scharlachsumach, Strauchmispel und Winter-Schneeball.

Um unter den vielen Arten unterscheiden und auswählen zu können, empfiehlt sich ein herbstlicher Spaziergang, zum Beispiel in einem Botanischen Garten, wo jeder Baum beschildert ist. Beim Kauf gewünschter Arten sollten heimische Gehölze bevorzugt werden, da sie eine wichtige Rolle in der Nahrungskette unserer Tiere spielen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.