Bad Zwischenahn /Rostrup Ein grüner Daumen allein macht noch keinen (Landschafts-)Gärtner. Das wurde beim Berufswettbewerb der Auszubildenden deutlich, der jährlich vom Verband Garten-, Landschafts- und Sportplatzbau (VGL) Niedersachsen-Bremen e.V. organisiert wird und alle zwei Jahre im Park der Gärten – zugleich Standort der überbetrieblichen Ausbildung – in Bad Zwischenahn ausgetragen wird.

„Man muss schon Freude daran haben, bei jedem Wetter draußen zu arbeiten“, betont Angelika Kaminski (Bild) die Grundvoraussetzung für den grünen Beruf des Garten- und Landschaftsgärtners. Gute Kenntnisse in Mathe und Physik wären ideal, weiß die Referentin für Nachwuchswerbung um die vielschichtige Ausbildung. Denn für das korrekte Aufmaß sind mathematisch-räumliches Denken, Genauigkeit und Teamarbeit beim Vermessen unabdingbar. Doch gerade die vielen Facetten, die der beliebteste unter den grünen Berufen aufzeigt, macht ihn auch so interessant für den Nachwuchs. Nach der dreijährigen dualen Ausbildung bieten sich viele berufliche Perspektiven. Nach einigen Jahren Berufspraxis ist es möglich, sich zum Meister oder Techniker fortzubilden. Mit (Fach-)Hochschulreife kann an der FH oder Uni der Diplom-Ingenieur Landespflege angestrebt werden.

Begehrt bei den angehenden Landschaftsgärtner/innen aus ganz Niedersachsen und Bremen ist der jährliche Wettstreit beim Landschaftsgärtner-Cup, der durch das brancheneigene Ausbildungsförderwerk AuGaLa e.V. ermöglicht wird. Als Sieger wurden Felix Miethe und Julian Conrad aus Gifhorn (Delle & Heinemann, Sassenburg) vor David Beyer und Felix Meyjohann (Peter Stockreiter, Mettingen) gekürt. Als beste Frau sowie zugleich bestes Team aus dem Oldenburger Land landete Nina Hogeback mit ihrem Teampartner Lukas Wanke vom Ausbildungsbetrieb Uwe Krebs Garten- und Landschaftsbau, Dötlingen auf dem dritten Platz.

@ Mehr Infos unter www.galabau-nordwest.de und www.augala.de

Swantje Sagcob Redakteurin / Sonderthemen Redaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.