Garrel Zur Herbstversammlung des Hegerings Garrel konnte Hegeringleiter Markus Göken viele Waidmänner begrüßen. Schießobmann Günter Nienaber berichtet über die Schießen in den vergangenen Monaten. Das Hegeringschießen sei gut besucht gewesen. Den Mannschaftspokal sicherte sich das Revier Tannenkamp. Hegeringmeister wurde Willi Thoben.

Der Jägerball soll am Sonnabend, 8. November, bei „Fleming“ in Nikolausdorf gefeiert werden. Um 18 Uhr beginnt in der Herz-Jesu-Kirche eine Hubertusmesse. Die Ausschmückung übernimmt hierzu das Revier Falkenberg. Die Anmeldungen für den Jägerball erfolgen über die Reviere beziehungsweise beim Vorstand.

Hendrik Tegenkamp, Arvid Schultz, Stefan Pleiter, Mark Speckmann, Andreas Vohsmann und Michael Looschen wurden als Jungjäger in den Hegering aufgenommen. Die „Rollende Waldschule“ war beim „Tag des offenen Hofes“ in Falkenberg, bei der Aktionswoche der Grundschule Garrel und im Rahmen der Ferienpassaktion in Garrel im Einsatz.

Zu Gast war Kreisjägermeister Herbert Pitann, der zu aktuellen Themen Stellung nahm. Die Jagdzeit auf Rehböcke sei bis zum 31. Januar verlängert, die Jagdzeit für Feldhasen auf den 31. Dezember verkürzt. Pitann wies darauf hin, zur Wildunfallprävention gezielt an Unfallschwerpunkten zu jagen. Er empfiehlt auch das Anbringen von blauen Wildwarnreflektoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.