GARREL GARREL - Die St.-Johannes- Schützengilde Garrel hatte die ehemaligen Schützenkönige zum Schießen um den Königspokal eingeladen. Schon seit Jahren hat dieses Schießen im Verein Tradition. Der jeweils amtierende Schützenkönig – in diesem Jahr Alfred Looschen – stiftet dazu die Pokale.

Mit 18 ehemaligen Majestäten gab es eine gute Beteiligung. Spannend ging es dann im Schießwettbewerb zu, knapp war dann auch das Ergebnis. Mit 47,7 Ringen wurde Bernd Högemann von der Kompanie Tweel/Tannenkamp schließlich Sieger und damit „König der Könige“. So ähnlich darf er sich ohnehin schon nennen, ist er doch der amtierende Kaiser im Verein. Mit jeweils 46,3 Ringen kam der Titelverteidiger August Nienaber auf den zweiten Platz. Die gleiche Ringzahl – jedoch die schlechtere 10 – schoss Bernd Westerkamp sen., der schließlich Platz 3 belegte.

Gleichzeitig hatte die amtierende Schützenkönigin Christel Looschen alle Schützinnen des Vereins zu einem Schießen um den Königinpokal eingeladen. Dieser Wettbewerb wurde in verschiedenen Altersklassen ausgetragen. In der Schützenklasse gewann Sabine Goldmann mit 50,9 Ringen vor Andrea Behrens (50,7) und Regina Meyer (50,2). Mit 50,1 Ringen gewann Irmgard Hochartz in der Damenklasse vor Anni Borchertmeyer (49,5) und Hedwig Behrens (48,9). Bei den Juniorinnen gewann Daniela Meyer mit 49,9 Ringen vor Claudia Looschen (48,4) und Verena Rolfes (46,0).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.