Nikolausdorf Das fünfte Treffen der Oldtimerclubs Nikolausdorf, Altenoythe, Bösel und Petersdorf ist am Sonnabend und Sonntag ein voller Erfolg gewesen. Den vielen Besuchern wurde diesmal – das Treffen wird im jährlichen Wechsel veranstaltet – rund um das Nikolausdorfer Buurnmuseum viel geboten. Bereits am frühen Sonnabend-Nachmittag freute sich Vorsitzender Franz Looschen über viele angereiste Fahrzeugbesitzer. 300 hatten am Ende des Weg nach Nikolausdorf gefunden, hieß es bei der Bilanz am Sonntag.

„Der Oldtimerclub Nikolausdorf liegt mir sehr am Herzen, deshalb ich auch gerne die Schirmherrschaft übernommen“, sagte Bürgermeister Andreas Bartels bei der Eröffnung. Der Verein sei durch seine Veranstaltungen und das Buurnmuseum weit über Garrels Grenzen hinaus bekannt. Es sei wichtig, Altes zu pflegen und für die Nachwelt zu erhalten. Bartels Dank galt allen Helfern, die sich tatkräftig für den Verein eingesetzt haben. „Macht weiter so, denn ich würde noch gerne weitere Oldtimertreffen mit Euch feiern“, so Bartels.

Viele Besucher nutzten an beiden Tagen die Gelegenheit, die ausgestellten Fahrzeuge zu bestaunen. Den größten Anteil an den Ausstellungsstücken hatten die Traktoren. Da waren sowohl ein Hanomag R 435/45 aus dem Baujahr 1959, der Hanomag Perfekt 301 mit 25 Ps aus 1964 als auch der KHD Deutz mit 18 PS aus 1959 dabei. Ausgestellt wurden aber auch Pkw und Motorräder. Die Aussteller kamen aus einem Umkreis von bis zu 100 Kilometern.

Viel Anklang fanden auch die Vorführungen an beiden Tagen. Dabei wurde die „Landtechnik – früher und heute“ herausgestellt. Bei einem Korso – an denen sich auch der Schirmherr und Bürgermeister a.D. Ludger Mayhaus als Treckerfahrer beteiligten, stellten die Nikolausdorfer Oldtimerfreunde die alten landwirtschaftlichen Maschinen aus ihrem Buurnmuseum vor.

Ein weiterer Höhepunkt waren die Ausfahrten am Sonntagmorgen. Auch die Disco in der Scheune am Sonnabendabend wurde gut angenommen. Abgerundet wurde das Programm von einer Kutschenausstellung und einem Teilemarkt. Die Kinder konnten sich auf einer Hüpfburg austoben oder sich eine Strohschlacht liefern.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.