GANDERKESEE Zwei aktive, ein Fast-Ex- und ein Ex-Politiker, dazu noch weitere – nichtpolitische – Vorleser haben am Freitagmorgen in der Grundschule Bookholzberg zum Buch gegriffen. Ihre Motivation: der bundesweite Vorlesetag. Ihr Auftrag: Grundschülern vorzulesen und ihnen damit das Lesen noch näher zu bringen.

Gestellt hatten sich dieser Herausforderung die lokale FDP-Chefin Marion Daniel, ihr Parteifreund und Landtagsabgeordneter Christian Dürr, der Noch-Parlamentarier Hans-Christian Schack (SPD) sowie der frühere Ganderkeseer Bürgermeister Gerold Sprung. Zudem gingen Inge Schack, Lesepatin Veronika Bohnen und die Bremer Kinderbuchautorin Petra Pot d’Or in die Klassen.

Schack hatte seine Geschichte nach einem Erlebnis mit einer anderen Klasse der Schule ausgewählt: Die hatte, nachdem sie die Entwicklung von Kaulquappen zu Fröschen beobachtet hatte, die Tiere im Vorjahr in Schacks Gartenteich ausgesetzt. Was lag also näher, als den „Froschkönig“ zu lesen?

Das „das kenne ich“ aus den Mündern der Klasse 1a von Klaus Stalling kam indes zu vorschnell. Schack hatte nämlich nicht zur Version der Brüder Grimm gegriffen, sondern zu der von Annie M.G. Schmidt – und in der läuft manches ganz anders als im Grimm-Märchen. Den Erstklässlern jedenfalls gefiel’s.

Genauso wie die Geschichte von „Tina im Schrank“ – auch wenn es in der mehr um Tanja auf dem Fußballplatz ging. Als die nämlich die Windeln ihres kleinen Bruders, den die Torfrau ausgerechnet während eines Spiels sitten muss, zu Knieschonern umfunktionierte, gab es für die Drittklässler kein Halten mehr.

„Total begeistert“ war Christian Dürr – nicht nur von der Disziplin der Schüler. Der Landtagsabgeordnete hatte wie auch Marion Daniel bereits im Vorjahr am Vorlesetag teilgenommen – und hat das gerne wiederholt. Schließlich galt auch beim Lesen seines Buches „Der geheimnisvolle Ritter“, was Sprung festgestellt hatte: „Der Unterschied zwischen Schülern und Politikern ist: Schüler hören zu.“

Markus Minten Leitung / Lokalredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.