Bookholzberg /Stadland Ziemlich unter Strom stehen zurzeit Einsatzkräfte des Technischen Hilfswerks, darunter auch von der THW-Ortsgruppe Hude-Bookholzberg: Deren Fachgruppe Elektroversorgung stellt seit Donnerstagabend zusammen mit drei weiteren Gruppen aus Norden, Lüneburg und Sarstedt die Stromversorgung im Wesertunnel sicher. In der Flussunterquerung war bei Wartungsarbeiten ein Defekt am 20-Kilovolt-Strang einer Schaltanlage entdeckt worden. Da ein Spannungsüberschlag nicht auszuschließen war, wurde der Strom für die beiden Röhren vorsichtshalber abgeschaltet.

Das THW versorgt den Tunnel jetzt über Netzersatzanlagen mit Strom. Da die Aggregate auf der Fahrbahn zur Südröhre aufgebaut werden mussten, kommt es teilweise zu erheblichen Verkehrsbehinderungen. Der Einsatz werde bis Anfang dieser Woche andauern, sagte THW-Sprecher Arne Wiechmann.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.