GANDERKESEE Schauspielerin in München, Management-Mitglied von Sänger Herbert Grönemeyer, arbeiten und wohnen in Norwegen, der Schweiz und den Niederlanden. Der Realschulabschlussjahrgang 1983 hat es nach 25 Jahren zu einiges gebracht. Dennoch haben die ehemaligen Absolventen ihre Wurzeln nicht vergessen. Am Sonnabend kehrten gleich 22 von insgesamt 30 damaligen Schülern nach Ganderkesee zum ersten Klassentreffen zurück. Organisiert hat dies Petra Hubmann-Lübbe, die zu dem Treffen auch Klassenlehrerin Barb Driever eingeladen hatte.

„Früher hatte ich sie im Unterricht, heute meine Kinder“, lachte Hubmann-Lübbe, die ein straffes Programm für ihre damaligen Mitschüler geplant hatte. Viele der Teilnehmer haben sich 25 Jahre nicht gesehen, nur sieben von ihnen wohnen noch in der Gemeinde Ganderkesee. „Wir wollen versuchen, den Kontakt wieder aufzubauen“, erklärt die Organisatorin und erntet dafür ein Nicken der damaligen Mitschüler.

Die weiteste Anreise hatte Claudia Behrens, die tags zuvor aus ihrer norwegischen Heimatstadt südlich von Oslo die Reise in die Gemeinde angetreten hatte. „Ich kann hier noch bei meinem Vater übernachten. Ich habe diese Reise für das Klassentreffen gerne auf mich genommen“, sagt Behrens, die in Norwegen beim Straßenverkehrsministerium beschäftigt ist. Am Abend ging es für die 22 ehemaligen Realschüler zum Abendessen ins „Gleis 1“, wo auf die Klasse noch zwei weitere damalige Fachlehrer als Überraschung warteten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.