Falkenburg „Leinen los“, heißt es am Falkensteinsee: Bis einschließlich Sonntag, 8. Mai, trifft sich hier die Schiffsmodellbau-Szene. Mehr als 100 Teilnehmer aus weiten Teilen Deutschlands, teilweise auch aus den Niederlanden, haben sich angemeldet, berichtete Frank Schulz von den „Modellbau-Piraten“ am Falkensteinsee.

Entspannt manövrierten die Hobby-Kapitäne am Donnerstag Schlepper und Segler, Marineschiffe und sogar U-Boote über den Falkensteinsee. Eigens aus Hamburg ist Günter Naulin gekommen. Er hat sein Speedboot mitgebracht. Als der gelbe Flitzer über den glasklaren See peitscht, staunt selbst die Motorrad-Clique aus Schwanewede. „Das Boot kann bis zu 100 Stundenkilometer schnell fahren“, verrät Naulin. Über Freunde hat er von dem Treffen am Falkensteinsee gehört. Das zieht er dem Hamburger Hafenfest, das am Donnerstag beginnt, deutlich vor.

„Es spricht sich herum, dass hier ein toller Platz für Modellbaufreunde ist“, erklärt Norbert Tams, ebenfalls von den „Modellbau-Piraten“. Kurzentschlossen hat auch Guido Schneider vom SMC Delmenhorst sein Feuerlöschboot „Düsseldorf II“ ins Auto gepackt und ist zum Falkensteinsee gefahren. „Das Original des Feuerlöschboots fährt auf dem Rhein“, verrät er. Beim Nachbau hat er auf viele Details geachtet. So ist auf der Steuerbordseite eine kleine blaue Flagge zu sehen. Damit könnte die „Düsseldorf II“ auf Gegenverkehr gehen.

Auch für Kinder ist das Treffen der Modellbauer ein Paradies: Janto (5 Jahre) und Thorge (4) spielen am eigens aufgebauten, 56 Quadratmeter großen Wasserbassin mit diversen Schiffsmodellen. Auch ein Sandberg wurde aufgeschüttet, um ferngesteuerte Mini-Bagger in Aktion zu erleben. „Das kam schon im Vorjahr wahnsinnig gut an“, so „Modellbau-Pirat“ Schulz.

Für Renn- und Segelboote wurden getrennte Parcours auf dem See ausgewiesen. Es gibt eine Frequenztafel, an der sich die Modellbauer bedienen könnten. „Dann lassen sich mit einer Fernbedienung nicht versehentlich zwei Schiffe steuert“, erklärt Schulz. An diesem Sonnabend werden ab 11 Uhr die motorisierten Fahrzeuge zu Wasser gelassen. Ab 19.30 Uhr spielt außerdem die Band DaCapo Undercover am Bistroplatz auf. Der Sonntag wird zum „Abschippern“ genutzt.

Video

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.