Bookholzberg „Meine Freundin Dana hat mich überredet“, erzählt die 14-jährige Silja aus Ganderkesee der NWZ . „Ich bin zum ersten Mal bei Blacklight Sports.“ – In der stockdunklen Sporthalle am Ammerweg in Bookholzberg amüsieren sich Silja und ihre Freundinnen Dana, Anna-Lena, Alicia (alle 14) und Carina (13) prächtig. Insgesamt 100 Kinder und Jugendliche im Alter zwischen elf und 15 Jahren kamen am Freitagabend zur zweiten Auflage der Veranstaltung „Blacklight Sports“, um zu tanzen oder im Dunkeln Sport zu treiben.

Die Kombination aus leuchtenden Neonfarben und Schwarzlicht funktionierte bestens. Gemeindejugendpflege, der Turn- und Sportverein (TSV) Ganderkesee und die Handballspielgemeinschaft (HSG) Grüppenbühren/Bookholzberg hatten ein buntes Programm zum Anschauen und Mitmachen organisiert. Die Break-Dance-Gruppe First Attack, mit Ramon Janssen (30) an der Spitze, eröffnete den Abend. Im Anschluss zeigten die Tanzgruppen Fashion Crew, Deep Step und Release eine Choreografie zum Song „Don‘t worry“ von Madcon. Die Tänzerinnen und Trainerin Doris Karch luden das Publikum ein, die Schrittfolge zu lernen und in einem großen Flashmob mit zu tanzen.

Viel Applaus bekamen auch die Show-Turner des Turnvereins (TV) Deichhorst für ihre akrobatischen Darbietungen. „Wir haben in diesem Jahr weniger Programmpunkte, damit die Kinder selbst aktiver sein können“, so Gemeindejugendpflegerin Hille Krenz zur NWZ. Und so konnten sich die Sportbegeisterten ab 22 Uhr zwischen Handball und Fußball entscheiden. „Ich bin extra gekommen, um im Dunkeln Fußball zu spielen“, sagte Maurice (12) aus Bookholzberg der NWZ. Er war zum ersten Mal dabei. Wer nichts mit dem runden Leder anzufangen wusste, konnte weitertanzen. DJ Pooh alias Pourya Ahy begleitete die Jugendlichen mit einer Musikmischung aus House- und Chartmusik. Vor allem bei Helene Fischers Hit „Atemlos“ hielt es keinen der 100 Besucher auf den Sitzen.

Hochzufrieden zeigte sich auch TSV-Geschäftsführer Raphael Riekers: „Das ist für uns eine tolle Gelegenheit, Kinder anzusprechen“, sagte er der NWZ . Jugendpflegerin Hille Krenz sagte für kommendes Jahr eine weitere Auflage der „Blacklight Sports“ zu; ein Termin müsse noch gefunden werden (siehe Interview). Silja und ihre Freundinnen wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein.


NWZ TV    zeigt einen Beitrag unter   www.nwz.tv/oldenburg-land 
Video

Stefan Idel Redakteur / Landespolitischer Korrespondent
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.