GANDERKESEE „Warum machen Sie das eigentlich? Was bringt Ihnen das? Haben Sie keine Hobbys?“ Mit ein paar provokanten Fragen eröffnete Bürgermeisterin Alice Gerken-Klaas am Freitagabend im Rathaus die Ehrung verdienter Ehrenamtlicher, die sich seit Jahren, überwiegend seit Jahrzehnten, im sozialen Bereich engagieren. Solche Fragen bekämen die Anwesenden womöglich öfter zu hören, mutmaßte die Gastgeberin. Sie sollten sich davon aber nicht entmutigen lassen, denn: „Wir brauchen Sie, sonst wäre das Leben in unserer Gemeinde ein ganzes Stück ärmer!“

Zusammen mit dem Vorsitzenden des Ausschusses für Gesellschaft und Soziales, Hans-Jürgen Hespe, sowie Fachbereichsleiter Rainer Heinken zeichnete Gerken-Klaas am Freitag zwölf Personen – von denen allerdings zwei verhindert waren – für ihre Arbeit mit Urkunden und kleinen Präsenten aus. Für den musikalischen Rahmen sorgte das „Duo acoustica“: Olga Krzefski und Sergej Fuhr aus Delmenhorst.

Die Geehrten waren von ihren Vereinen und Organisationen für die öffentliche Anerkennung vorgeschlagen worden. „Diese Ehrung ist sicher kein Ausgleich für das, was Sie geleistet haben, soll aber ein kleiner Dank und Ansporn sein“, betonte Hespe.

Erstmals hatte die Gemeinde die Ehrung der im sozialen Bereich engagierten Bürger von der Veranstaltung für alle ehrenamtlich Aktiven abgetrennt – die große Feier unter dem Motto „Wir in Ganderkesee“ steht erst im nächsten Jahr wieder auf dem Programm. „Wir wollten das soziale Engagement einmal besonders herausstellen“, erklärte Christa Wachtendorf vom Freiwilligen-Forum „Mach mit“.

Die Geehrten freuten sich sichtlich über die Anerkennung ihrer Arbeit – den wertvollsten Lohn dafür erhalten sie aber wohl nach wie vor von den Menschen, denen sie helfen können. Und damit wurden letztlich auch die anfänglichen Fragen von Alice Gerken-Klaas hinlänglich beantwortet: „Es macht einfach Freude“, sagte Helga Kubesch (DLRG) und sprach damit allen aus dem Herzen.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.