GANDERKESEE Sechs neue Majestäten hat seit Sonnabend der Reiterverein Ganderkesee in seinen Reihen. Knapp 60 Aktive waren beim „Ringstechen“ an den Start gegangen, um mit der Lanze ihre „Könige“ zu ermitteln. Besonders eng wurde es bei den Senioren: Erst nach einem Stechen stand Svenja Hempel als Ringstechkönigin fest, auf den Plätzen folgten Miriam Hackmann und Martina Brauer.

Bei den Schulreitern siegte Jolina Herzberg vor Svenja Mutke und Lorena Volk, bei den Junioren Katharina Winzinger vor Kim Krusche und Insa Murawski. Mit dem Pony kam Ricarda Richter zum Königstitel, hier erreichten Bastian Sattler und Valentina Lewe die Ränge zwei und drei. Bei den Jüngsten siegte Sidney Weißenborn vor Rianti Tapken und Marius Horstmann. Auch die Fahrer ermittelten ihre Könige: Dörthe Harjes/Timo Schwarting siegten vor Werner Schwarting/Armin Harjes und Karin Reichelt/Herbert Schröder.

Wie üblich, traten die erstplatzierten Reiter zu einem Stechen an – aus dem Katharina Winzinger als „Königin der Ringstechkönige“ hervorging.

Dem Wettbewerb war ein Ausritt vorangegangen. In einem imposanten Zug ging es für 25 Reiter und vier Kutschen zunächst zu Vorjahreskönig Klaus Horstmann, dann in den Ort und schließlich zum Donnermoor.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.