Die Standesbeamten Antje Jung, Kerstin Gerlach und Lars-Eric Vosteen hatten am Freitagvormittag ordentlich zu tun. Gleich neun Paare haben sich am 7.7.2017 in der Gemeinde Ganderkesee das Ja-Wort gegeben. „Schnapszahlen sind beliebt, weil man sie sich gut merken kann“, sagt Antje Jung, die seit rund 20 Jahren Paare traut. Die große Zahl an Trauungen könne die Gemeinde aber gut bewältigen: „Wir sind ja gut bestückt, sowohl mit Trauungsorten als auch mit Personal“, sagt Antje Jung. Die Standesbeamtin traute im Halbstundentakt drei Paare im Rathaus, während Kerstin Gerlach im Amtshaus Falkenburg und Lars-Eric Vosteen in der Habbrügger Mühle ebenfalls je drei Paare trauten – hier allerdings im Stundentakt.

Mit einem Spalier aus roten Rosen wurden Stephan und Joana Niehaus, geb. Müller, am Freitagmittag vor der Habbrügger Mühle „Lütje Anja“ empfangen: Weil Braut und Bräutigam Mitglied im Falkenburger Schützenverein sind, kamen rund 20 Kameraden zum Gratulieren vorbei. Die Wahl für die standesamtliche Hochzeit war auf den 7.7.2017 gefallen, „weil das einfach ein sehr schönes Datum ist“, meint die Braut lächelnd. Gefeiert wird derweil an zwei Tagen: An diesem Samstag folgt die kirchliche Trauung in Ganderkesee, abends folgt die Party bei Sievers in Kühlingen.

Im Falkenburger Amtshaus gaben sich am Freitag Uwe und Julia Pansa, geb. Kaupat, das Ja-Wort. Mit vielen Freunden und mit Sohn Luis wurde im Anschluss schon im Garten des Anwesens ein bisschen gefeiert – die eigentliche Feier folgt aber an diesem Samstag. „Das ist für uns ein bisschen entspannter“, so die Braut. Warum das Schierbroker Paar den 7.7.2017 gewählt hat? – „Damit mein Mann sich das auch merken kann“, meint Julia Pansa lachend.

Enrico und Nancy Schütze, geb. Riesmeier, haben sich 2013 bei Freunden kennengelernt. Für die Braut war klar: Es muss ein Hochzeitsdatum her, dass sich ihr Zukünftiger gut merken kann. Im vergangenen Jahr hat das Paar aus Hoykenkamp das Datum festgelegt. Der Kraftfahrer und die Altenpflegerin ließen sich am Freitag im Rathaus trauen. Mit dabei waren natürlich auch die neunjährige Zoe und der neun Monate alte Jonas. 

Eingeläutet wurde der Trauungsreigen im Falkenburger Amtshaus um 10 Uhr von Georg-Hendrik und Jessika Dierßen, geb. Voigt. Nach der Trauung wurde auf der großen Terrasse des Amtshauses gefeiert. Das Paar wählte den 7.7.2017 aber nicht etwa, um sich das Datum besser merken zu können oder weil die Sieben eine besondere Bedeutung hat – „Der Termin war einfach noch frei, da haben wir uns dafür entschieden“, lautet die pragmatische Begründung des Paares.

Auch Malte und Ann-Kathrin Albers, geb. Meyer, aus Elmeloh sagten am Freitag Ja: Auf ihre Trauung im Falkenburger Amtshaus folgte eine kleine Feier in der Huder Klostermühle. Das Hochzeitsdatum hat vor allem für die Braut eine Bedeutung: „Die Sieben war schon immer meine Glückszahl“, erzählt Ann-Kathrin Albers.

Für Frank und Sabine Hoyer, geb. Stolze, ging es im Ford Galaxy Cabrio zur Trauung in der Habbrügger Mühle. Für beide ist es die zweite Ehe, geheiratet wurde nun nach 17 Jahren Beziehung. „Das Datum haben wir bewusst gewählt – das liegt an meiner Vergesslichkeit“, meint der Bräutigam lachend.

Silvio und Anja Voigt, geb. Koch, fuhren mit einer Limousine vor dem Rathaus vor. Die Ganderkeseer lernten sich vor zwei Jahren kennen. Im Mai vergangenen Jahres hat das Paar entschieden, am 7.7.2017 zu heiraten. „Sie fand das Datum toll“, erklärt der Bräutigam. „Ja, das ist gut zu merken“, bestätigt die strahlende Braut, „und ist auch noch ein Freitag.“ Bei den Feierlichkeiten ließen es auch Jamie (24), Pascal (23) und Clarissa (15) krachen.


Unsere Hochzeitsserie „So schön heiratet der Nordwesten“ finden Sie unter   www.bit.ly/nwz-hochzeitsserie 
Sonja Klanke Redakteurin, Agentur Schelling / Redaktion Ganderkesee
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.