Hengsterholz Die personelle Schieflage des Landkreisrivalen hat der TSV Hengsterholz-Havekost eiskalt ausgenutzt und den ersten Saisonsieg in der Tischtennis-Bezirksliga der Frauen eingefahren. Nach den vier Auftaktpleiten gewann der TSV gegen die TS Hoykenkamp am Donnerstagabend mit 8:2 und reichte die rote Laterne des Tabellenletzten an den TTSC Delmenhorst weiter. Hoykenkamp ist mit 5:9 Zählern Siebter.

Inga Wilkens und Karin Raida fehlten im Team der Gäste. Caren Repke sowie Ersatzspielerin Helga Sztokoski hielten dagegen. Hengsterholz glänzte von Beginn an, holte beide Doppel in drei Sätzen und baute die Führung danach kontinuierlich aus. Silke Bremer blieb auch in ihren beiden Einzeln ohne Niederlage und hatte damit maßgeblichen Anteil am ersten Ligasieg ihres TSV.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.