GANDERKESEE GANDERKESEE/EB - Damit war zu Beginn der Schachsaison nun wirklich nicht unbedingt zu rechnen, aber jetzt ist es amtlich: Der SC Ganderkesee hat ohne auch nur einen einzigen Punkt abzugeben die Meisterschaft in der Bezirksklasse Süd-Ost errungen und spielt in der kommenden Saison wieder in der Bezirksliga. Allerdings musste man im letzten Heimspiel gegen das punktlose Schlusslicht SF Lohne II noch einmal konzentriert zur Sache gehen, ehe ein 5,5:2,5 Sieg zu Buche stand.

Zunächst konnten Gerold Ahlers und Arnold Rodiek ihre Partien gewinnen und damit den Kurs Richtung Aufstieg vorgeben. Aber dann beschlich eine gewisse Nachlässigkeit die Ganderkeseer Strategen. Nachwuchstalent Tim Bade verlor seine Partie an Brett 7, und der bisherige Sieggarant Janfried Michael konnte nur mit Mühe ein Remis erreichen.

Da Rainer Schmidt an Brett 1 und Andreas Kruse aber bereits kampflos zu den Punkten gekommen waren, stand der Gesamtsieg fest. Andreas Vogel und Dietrich Ahrens stellten darauf hin ihre Bemühungen ein und einigten sich mit den Gegnern auf Remis.

Die Reserve musste in der Kreisliga Süd bei Vechta II antreten – auf dem Papier eine leichte Aufgabe, die aber in der Realität am Brett nicht gelöst werden konnte. Weil ein Spieler kurzfristig nicht zur Verfügung stand, lag man sofort mit 0:1 hinten.

Anschließend entwickelten sich die meisten Partien aber eigentlich recht gut: Helmut Schröder, Felix Hellmann und Helga Reinberg erarbeiteten sich Vorteile. Wenig später gab es jedoch kurz nacheinander zwei Schreie der Enttäuschung, denn sowohl Helmut Schröder als auch Helga Reinberg verloren ihren Vorteil und dann auch die Partie.

Felix Hellmann geriet daher in ein schwieriges Endspiel, so dass er in ein Remis einwilligte, das kurz darauf auch Holger Wessels und Hans Rutmer an den beiden Spitzenbrettern eingingen. Statt des erwarteten Erfolgs reiste man mit einer 1,5:4,5 Schlappe nach Hause. Dennoch kann der SCG II nicht mehr absteigen, weil schon sechs Punkte errungen worden sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.