GANDERKESEE /FALKENBURG Um es vorweg zu nehmen: Es war kein neues ModeAccessoire, was da am Donnerstag in mehreren Orten der Gemeinde Ganderkesee zu sehen war. Das Brötchen, was einige Frauen an einem Halsband trugen, ist vielmehr ein „Markenzeichen“: Es wird getragen vom Falkenburger „Brötchenclub“, der am Donnerstag wieder eine Radtour durch die Gemeinde unternahm.

Den Club mit dem nahrhaften Emblem gibt es seit dem Falkenburger Schützenfest 1973. Damals nämlich taten sich Edith Engeßer, Helga Warrelmann, Trude Ruge und Hildegard Otten zusammen, weil sie eine Gemeinsamkeit hatten: „Wir schießen bei Schützenfesten nicht mit, aber wir wollen feiern.“

Also trafen sich die Frauen fortan privat, immer am Montag nach dem Fest, zum Katerfrühstück. Zunächst fanden diese Treffen bei Hildegard und Georg Otten statt, seit etwa neun Jahren sind sie im Falkenburger Falkenhuus. Parallel wurde und wird einmal im Jahr auf die Fahrradsättel gebeten – um Touren ins Blaue zu unternehmen.

Im Laufe der Jahre wuchs die Gruppe deutlich an. So nahmen schon bis zu 25 Frauen an den Touren teil, die jeweils von zwei Frauen organisiert werden. Am Donnerstag waren es 18 Teilnehmerinnen, die auf eine von Christa Melle und Hanna Drieling ausgearbeitete Strecke gingen.

Auch beim Start zu diesen Fahrradtouren gibt es eine Tradition: Die Teilnehmerinnen werden um einen Tipp gebeten, wohin es denn wohl gehen werde. Linda Stöver hatte diesmal den richtigen Riecher: Kaffeesiert wurde im Gleis 1, zu Abend gegessen im Airfield-Restaurant – ganz so, wie sie es vermutet hatte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.