Bookholzberg „Personelle Schwierigkeiten“ und „immer mehr gesetzliche Auflagen“ haben die Veranstalter des Bookholzberger Bobbycar-Rennens entmutigt: In diesem Jahr werde es deswegen die beliebte Veranstaltung auf der „Bookholzberger Schleife“ nicht mehr geben, teilte Steffen Block vom Organisations-Team am Dienstagabend mit. Ob es im kommenden Jahr weitergeht, hänge vor allem von personeller Unterstützung ab: Neue Helfer wären sehr willkommen, so Block.

Zusammen mit Peter Hasselberg und Dennis Hafemann hatte Steffen Block vor zwei Jahren das Bobbycar-Rennen wiederbelebt, das es von 2007 bis 2011 bereits fünf Mal gegeben hatte. Auf Anhieb stießen sie damit auf großes Interesse bei Fahrern wie beim Publikum.

Das erste Revival am 13. August 2017 geriet zum großen Erfolg. Ein Jahr später waren Beteiligung wie Zuschauerresonanz noch größer: 62 Fahrerinnen und Fahrer sausten im vergangenen August auf den kleinen roten Flitzern die Straße Zur Rampe runter. Weit über die Gemeindegrenzen hinaus erregte die Veranstaltung Aufmerksamkeit, sogar aus Hamburg und Berlin reisten Starter nach Bookholzberg.

Nun sehen sich die Organisatoren jedoch außerstande, in diesem Jahr eine Neuauflage auf die Beine zu stellen: „Der Aufwand ist einfach zu groß“, erklärt Steffen Block. Zudem sind offenbar nicht alle Anwohner und Verkehrsteilnehmer mit der Großveranstaltung glücklich gewesen – immerhin muss dafür eine Landesstraße und wichtige innerörtliche Verbindung vom Vormittag bis zum Abend gesperrt werden.

„Wir möchten uns bei allen bedanken die uns in den vergangenen Jahren unterstützt haben“, erklärt Steffen Block in einer Pressemitteilung. Das klingt nach einem Abschied auf Dauer – soll es aber nicht sein: „Im nächsten Jahr sieht es vielleicht schon wieder besser aus“, hofft Block.

Hergen Schelling Leitung / Redaktion für den Landkreis Oldenburg
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.