Braunschweig (dpa) - Fußball-Zweitligist Eintracht Braunschweig hat sich für den Kampf um den Klassenverbleib mit zwei Abwehrspielern verstärkt. Der Liga-14. gab die Verpflichtungen von Georg Teigl und Frederik Tingager bekannt.

Der 26 Jahre alte Teigl kommt auf Leihbasis für anderthalb Jahre vom Bundesligalisten FC Augsburg zu den Niedersachsen. Tingager wechselt vom dänischen Erstligisten Odense BK. Der 24-Jährige bindet sich bis 2020 an den Club.

Braunschweig habe den österreichischen Rechtsverteidiger Teigl schon lange im Auge gehabt, sagte der Sportliche Leiter Marc Arnold. "Er verfügt über eine sehr dynamische Spielweise und kann sehr vielseitig sowohl defensiv als auch offensiv eingesetzt werden." Tingager sei ein "sehr interessanter Innenverteidiger". Die Eintracht muss in der Rückrunde Joseph Baffo ersetzen, der wegen eines Kreuzbandrisses noch Monate ausfällt.

Am Mittwoch reiste der Club in ein Trainingslager im spanischen Benahavis. Die Rückrunde in der 2. Bundesliga beginnt für Braunschweig am 24. Januar mit einem Auswärtsspiel in Heidenheim.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.