Köln Tony Ujah hat den FC Köln vor einer historischen Derby-Niederlage bewahrt und seinem Trainer Peter Stöger die Heimpremiere gerettet. Vor den Augen von Edelfan Lukas Podolski erzielte der Nigerianer im ersten rheinischen Duell gegen Fortuna Düsseldorf seit 1999 den Ausgleich zum 1:1 (0:1)-Endstand (67.) und verhinderte damit die erste Kölner Heimniederlage gegen den Erzrivalen seit 24 Jahren. Charlison Benschop (12.) hatte die Mannschaft von Fortuna-Trainer Mike Büskens in Führung gebracht.

Vor dem Spiel hatte es einige Zwischenfälle gegeben, wenn auch nicht im befürchteten Ausmaß. Kölner Anhänger hatten zwei Düsseldorfer Fanbusse und eine Straßenbahn mit Flaschen beworfen. Auch ein Gullydeckel wurde gegen die Bahn geschleudert, in der Fortuna-Ultras unterwegs waren, die von der Polizei an einem geplanten Marsch zum Stadion gehindert worden waren.

Bereits zwei Siege hat Kaiserslautern zu Buche stehen, doch Trainer Franco Foda war trotz des gelungenen Saisonstarts nicht zufrieden. Loben durfte er aber Simon Zoller. Mit seinen Saisontoren zwei und drei (27./50.) sorgte der Zugang fast im Alleingang für den 3:1 (1:0)-Sieg über Ingolstadt. Nach Gelb-Rot für den Ingolstädter Danny da Costa (84.) gelang Ümit Korkmaz der Anschlusstreffer (87.). Mohamadou Idrissou machte aber alles klar für die Hausherren (90.).

Auch bei Fürth ist trotz des 2:0 (1:0)-Sieges über Aalen noch längst nicht alles im Lot. Früh gingen die Franken durch Goran Sukalo in Front (8.). Doch wie schon beim Auftakterfolg gegen Aufsteiger Bielefeld gab die Führung keinen Rückenwind. Aalen hielt dagegen, scheiterte aber an seiner Abschlussschwäche oder am starken SpVgg-Torhüter Wolfgang Hesl. Ilir Azemi machte schließlich alles klar (81.).

Über einen hohen Sieg freute sich Energie Cottbus beim 4:0 (4:0) gegen den SC Paderborn. Torjäger Boubacar Sanogo steuerte drei Treffer (3./11./38.) bei. Für das vierte Tor sorgte Alexander Bittroff (8.). Paderborn ist nun erst einmal Schlusslicht im Unterhaus.

Den ersten Sieg gab es auch für 1860 München beim 2:1 (0:0) gegen den FSV Frankfurt. Benjamin Lauth (55.) und Moritz Stoppelkamp (90.+1.) sorgten für den ersten Dreier. Mathew Leckie hatte die Gäste in Front gebracht (53.). Bereits zwei Siege hat Erzgebirge Aue nach dem 1:0 (0:0) gegen den SV Sandhausen auf dem Konto. Jakub Sylvestr sorgte für die Entscheidung (83.). Bielefeld und Union Berlin trennten sich 1:1, bei der Partie Karlsruher SC gegen FC St. Pauli gab es keine Tore.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.