+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Corona-Fall in Staatskanzlei Hannover
Ministerpräsident Weil muss in Quarantäne

München Das Thema Josep Guardiola war erneut allgegenwärtig – doch drei Tage nach der spektakulären Verpflichtung des spanischen Erfolgstrainers verspürten die Fußballer von Bayern München keine große Lust mehr, darüber zu reden.

„Der Name Pep Guardiola ist hier bis zum 1. Juli um 0.01 Uhr nicht von Bedeutung. Wir müssen jetzt endlich mal den Deckel darauf machen“, forderte Nationalspieler Thomas Müller und sprach stattdessen über den aktuellen Bayern-Coach: „Wir haben mit Jupp Heynckes bisher eine super Saison gespielt und werden mit ihm auch noch eine super Saison spielen.“

Nach dem souveränen, aber glanzlosen 2:0 (1:0) gegen Schlusslicht Greuther Fürth durch zwei Tore von Mario Mandzukic (26./61. Minute) war nicht nur Müller bemüht, die Konzentration auf den Liga-Alltag zu lenken. „Seit Guardiola hier rumspukt, drehen alle durch. Wir müssen jetzt mal die Kirche im Dorf lassen und uns auf Fußball konzentrieren“, betonte Präsident Uli Hoeneß.

Er wolle jetzt nicht „jede Woche dastehen und etwas dazu sagen“, moserte Kapitän Philipp Lahm genervt. „Wir haben noch vier harte Monate vor uns und mit Jupp Heynckes noch große Ziele“, meinte auch Arjen Robben, und Franck Ribéry ergänzte: „Natürlich sind wir glücklich, dass Guardiola kommt, aber wir müssen jetzt alle zusammenhalten, dass wir Jupp ein großes Geschenk machen.“

Auf dem Weg zu diesem großen Geschenk scheint der Bundesliga-Primus nicht aufzuhalten zu sein. Zum Rückrunden-Auftakt gab sich der Rekordmeister keine Blöße, auch wenn die Leistung ganz wenig mit Zauberfußball à la Guardiola zu tun hatte. Mehr Tore gab es am Sonntag beim 5:2-Sieg in einem Benefizspiel bei Alemannia Aachen.

„Wir sind zufrieden, dass wir gewonnen und zu Null gespielt haben“, analysierte Heyn­ckes das Fürth-Spiel. Für ihn war es der erfolgreiche Beginn des möglicherweise letzten Kapitels seiner langen Trainerkarriere.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.