Hamburg (dpa) - Die Profis des Fußball-Zweitligisten Hamburger SV haben 10 000 Euro für ihre Fans gesammelt. Das Geld soll Anhängern des Vereins zugutekommen, denen durch die Absage des Spiels bei Dynamo Dresden Kosten entstanden sind, teilte der HSV auf seiner Homepage mit.

Durch die Fanbetreuung wurde entschieden, allen Begleitern, die über den HSV eine Fahrt oder ein Hotelzimmer gebucht hatten, sämtliche Kosten zu erstatten. Zudem könnten Fanclubs, denen Kosten entstanden sind und die eine Reise zum Nachholspiel planen, bis zum 9. September einen Fahrtkostenzuschuss für eine erneute Reise nach Dresden beantragen. Wer keine zweite Reise plant, könne die über den HSV erworbenen Tickets für das Spiel zurückgeben.

Das Spiel in Dresden war abgesagt worden, weil die dafür vorgesehenen Polizeikräfte wegen mehrerer Demonstrationen zum Einsatz nach Chemnitz abgezogen worden waren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.