Rehden Die Fußballer des VfB Oldenburg haben in der laufenden Regionalliga-Saison ihr zweites Unentschieden geholt. Der Mannschaft von VfB-Trainer Alexander Kiene gelang am Donnerstagabend beim BSV Rehden noch der späte Ausgleich zum 1:1 (0:0). In der 87. Minute rettete Aleksandar Jankovic dem VfB einen Punkt. Kamer Krasniqi brachte die Gastgeber in der 65. Spielminute in Führung.

„Wir müssen nach 90 Minuten mit dem Punkt zufrieden sein“, sagte VfB-Sportchef Jürgen Hahn: „In der ersten Halbzeit hatten wir drei gute Chancen, die wir aber nicht genutzt haben. In Hälfte zwei kam Rehden dann besser ins Spiel und ging in Führung. Dann haben wir uns aber super zurückgekämpft.“

Die Oldenburger klettern damit in der Tabelle auf Platz sieben (8 Punkte). Am kommenden Mittwoch bestreitet der VfB erneut ein Auswärtsspiel. Dann muss das Team von Kiene beim TSV Havelse antreten, bevor es am Sonntag, 1. September, im Marschwegstadion (15 Uhr) gegen den Hamburger SV II geht.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.