Hamburg (dpa) - Bernd Hoffmann steht nach einem Pressebericht vor einem Comeback beim Hamburger SV. Der 54-Jährige, der bereits von 2003 bis 2011 als Vorstandsvorsitzender für den Fußball-Bundesligisten tätig war, will laut "Sport Bild" für das Präsidenten-Amt des HSV e.V. kandidieren.

Der Stammverein hält 75 Prozent der Anteile an der Fußball-AG des HSV. Hoffmann, der sein Interesse noch nicht offiziell hinterlegt hat und der auch noch nicht vorgeschlagen worden ist, wollte eine Bewerbung auf Anfrage der Deutschen Presse-Agentur weder bestätigen noch dementieren.

Um bei der Wahl am 18. Februar 2018 tatsächlich antreten zu können, müsste er sich bis Mitte Januar bewerben. Dann käme es voraussichtlich zu einer Kampfabstimmung mit dem ehrenamtlichen e.V.-Chef Jens Meier. Der 51-Jährige hatte zuletzt eine Auseinandersetzung mit Milliardär Klaus-Michael Kühne wegen der Besetzung des künftigen Aufsichtsrats, in dem sich der Investor (20,57 Prozent AG-Anteile) nicht ausreichend vertreten fühlte. Kühne drohte daher damit, den Geldhahn zuzudrehen.

Meier hat seine Kandidaten-Liste mittlerweile allerdings angepasst. Dem Kontrollgremium sollen weiter Andreas Peters und Felix Goedhart sowie neu Michael Krall, Max-Arnold Köttgen sowie Ex-Nationalspieler und -HSV-Profi Marcell Jansen angehören. Meier ist als e.V.-Präsident im Rat gesetzt. In seinem Hauptberuf ist er ​Vorsitzender der Geschäftsführung der Hamburg Port Authority.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.