TSV sagt erneut kurzfristig Spiel ab

Keine Freiartikel mehr in diesem Monat.

Bereits NWZ-Abonnent?

Jetzt anmelden

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Noch nicht registriert?

Als Abonnent der Nordwest-Zeitung und des NWZ-ePapers haben Sie den vollen Zugriff nach einmaliger Freischaltung bereits inklusive!

Zugang freischalten

Oldenburg Die Fußballer des TSV Oldenburg sind am Sonntag nicht zum Bezirksligaderby bei GVO Oldenburg angetreten. Die Verantwortlichen von GVO hatten in der Woche mehrmals vergeblich versucht, Kontakt mit dem TSV aufzunehmen. Am Freitagnachmittag bat der TSV dann über das Postfach im DFBnet um eine Verlegung der Partie. „Wir hatten für das erste Heimspiel der Saison schon alles organisiert und konnten das Spiel nicht mehr kurzfristig verlegen“, begründete GVO-Teammanager Rainer Warns die Ablehnung.

TSV-Manager Karl-Heinz Bohn teilte dem GVO daraufhin per Email mit, dass seine Mannschaft aus „vereinsinternen Gründen“ am Sonntag nicht spielen könne.

Das könnte Sie auch interessieren