Ahlhorn Klare Sache: Der Fußball-Kreisligist Ahlhorner SV unterlag am Samstagnachmittag dem Tabellenführer SV Atlas Delmenhorst II. Nach anfänglich guter Leistung endete die Partie deutlich mit 0:5 (0:2). Der ASV muss sich zunächst mit einem Platz im Mittelfeld begnügen.

Die mit Spannung erwartete Begegnung begann zunächst von beiden Seiten ziemlich nervös, und beide Teams schienen großen Respekt vor dem Gegner zu haben. Das wurde aber schnell anders, denn die Partie nahm immer mehr an Fahrt auf. Beide Mannschaften spielten offensiv und es ergaben sich einige Möglichkeiten.

In der 11. Minute wurde Ahlhorns Stefan Rupprecht von Gästetorhüter Philipp-Rene Pollmann elfmeterreif von den Füßen geholt. Der Unparteiische entschied aber nicht auf Strafstoß, was ASV-Coach Zeyrek als Benachteiligung und als den „Knackpunkt“ im Spiel ausmachte. „Wenn wir in Führung gegangen wären, wäre das Spiel ganz anders gelaufen“, argumentierte er. In der Folge kam der Tabellenführer, der in Milot Ukaj und Emiliano Mjeshtri überragende Spieler besaß, besser ins Spiel. Nach vielen ausgelassenen Möglichkeiten musste aber ein Fehler des Ahlhorner Mittelfeldes für das Führungstor der Gäste durch Devin Isik (22.) herhalten.

Nach einem Konter verpassten die Platzherren den möglichen Ausgleich, als Tommy Duong und Stefan Rupprecht auf das Tor zuliefen, der Querpass aber nicht ankam. Auch in den folgenden Momenten gelang den Platzherren nicht viel, da gut gemeinte Aktionen mit Abspielfehlern vorzeitig beendet wurden. Die Gäste wurden im weiteren Verlauf immer stärker, wobei besonders Ukaj kaum zu halten war. Er war es auch, der kurz vor der Halbzeitpause den zweiten Treffer erzielte (42.). Kurz danach wurde Atlas-Routinier Dominik Entelmann im Strafraum zu Fall gebracht. Auch hier blieb der mögliche Elfmeterpfiff aus. In der Folge nahm die Überlegenheit von Atlas immer weiter zu, während sich die Platzherren nur noch in Einzelaktionen verzettelten und kaum noch gefährlich wurden. Zum besten Spieler avancierte Ukaj, der ein weiteres Mal traf (66.) und zwei Treffer für Mjeshtri sehenswert vorbereitete (49., 77.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.