Oldenburg Am Ostermontag, 13. April, hätte Fußball-Regionalligist VfB Oldenburg das Halbfinale des Niedersachsenpokals gegen den BSV Rehden austragen sollen. Die Corona-Krise machte einen Strich durch die Rechnung, der Spielbetrieb im Landespokal liegt derzeit ebenso brach wie in den Ligen. Der Niedersächsische Fußball-Verband (NFV) hat nun – wenig überraschend – gemeinsam mit dem Deutschen Fußball-Bund und den übrigen Landesverbänden verkündet, dass der „Finaltag der Amateure“ nicht wie vorgesehen am 23. Mai über die Bühne gehen kann. Ein neuer Termin steht noch nicht fest.

Für jenen Tag waren bundesweit die Landespokal-Endspiele geplant, die ARD hätte diese in einer Konferenz live übertragen. Das zweite Halbfinale in Niedersachsen hätten ebenfalls am 13. April der TSV Havelse und Eintracht Braunschweig bestreiten sollen. Der Sieger dieses Wettbewerbs der Dritt- und Viertligisten ist für den DFB-Pokal 2020/21 qualifiziert. Daneben gibt es in Niedersachsen noch den Landespokal der Oberligisten und der darunter spielenden Teams, auch hier ist der Turniersieger im nächsten DFB-Pokal dabei. Und auch hier fanden die Halbfinalduelle (SC Spelle-Venhaus - MTV Gifhorn und Eintracht Celle - FC Hagen/Uthlede) bislang nicht statt.

„Die Landesverbände haben jedoch das Ziel, die Pokalsaison der Landesverbände sportlich zu beenden, um primär die Teilnehmer im Wettbewerb des DFB-Pokals 2020/21 zu ermitteln“, heißt es vom NFV: „Dieser Zeitpunkt kann auch nach dem 30. Juni 2020 liegen.“

Frank Claaßen hofft auf eine Fortsetzung des Pokalwettbewerbs. „Das sind K.o.-Spiele, die den Vereinen noch ein wenig zusätzliches Geld in die Kasse spielen würden“, sagt der Sportliche Leiter des VfB Oldenburg. Anders sieht es für ihn mit dem Ligabetrieb aus. „Mir wäre lieber, wenn die Entscheidung in Richtung Abbruch gehen würde. Der Verein hätte endlich eine Sicherheit und würde viel Geld sparen. Die derzeitige Situation ist unerträglich“, sagt er über die lange Entscheidungsfindung beim Norddeutschen Fußball-Verband, der den Regionalliga-Spielbetrieb organisiert. Auch Gerhard Meyer, Teammanager des VfB-Ligarivalen SSV Jeddeloh, hatte sich für einen Saisonabbruch ausgesprochen.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.