Oldenburg Mit einer Stimme für den Abbruch, mit einer Kampfabstimmung für eine Aufstiegsrelegation: Das sind die Ergebnisse einer gut zweistündigen Konferenz-Schalte der Vertreter von VfB Oldenburg und SSV Jeddeloh mit denen der anderen 16 Vereine der Regionalliga Nord.

Bindende Wirkung hat das aber nicht. Das Meinungsbild fließt in die Entscheidung des Präsidiums des Norddeutschen Fußball-Verbandes ein, die voraussichtlich Ende Juni bei einem außerordentlichen Verbandstag zur Abstimmung gestellt werden soll.

Bei der Schalte votierten alle Vereine wie schon vorab per Umfrage gegen eine Fortführung der Saison mit „Geisterspielen“ oder zu einem späteren Zeitpunkt. Das sei nicht durchführbar, ein Saisonabbruch alternativlos.

Intensiv diskutiert wurde über die Ab- und vor allem die Aufstiegsfrage. Während rasch klar war, dass auf Absteiger verzichtet und in der nächsten Saison lieber mit einer aufgestockten Liga gespielt werden solle, bekam der erst bei der Umfrage aufgekommene Relegationsvorschlag eine knappe Mehrheit. Acht Vereine stimmten dafür, das direkte Aufstiegsrecht, das dem Meister der Nord-Staffel diesmal zusteht, nicht per Quotientenregelung an Primus VfB Lübeck (25 Spiele, 61 Punkte) zu vergeben, sondern in Hin- und Rückspiel zwischen dem Tabellenführer und Verfolger VfL Wolfsburg (24, 56) auszuspielen. Sechs Clubs waren dagegen, vier enthielten sich.

Der geplante Neustart der 3. Liga am 26. Mai muss derweil verschoben werden. Der Deutsche Fußball-Bund teilte am Freitag mit, dass das nicht haltbar sei, da weiter „keine politische und übergeordnete behördliche Freigabe“ für den Spielbetrieb vorliege und den Teams so eine entsprechende Vorbereitungszeit fehle. Auf ein neues Startdatum legte sich der DFB nicht fest.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Jan-Karsten zur Brügge Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.