Oldenburg Die Fußballer des Regionalligisten VfL Oldenburg stehen an diesem Samstag bei Hannover 96 II (13 Uhr) vor einer fast unlösbaren Aufgabe. Die Oldenburger haben bisher alle 13 Auswärtsspiele verloren und blieben dabei neunmal ohne eigenen Treffer.

In Hannover fehlt zudem Kapitän und Abwehrchef Nils Frenzel, der beim 1:4 gegen FC St. Pauli II am vergangenen Sonntag seine fünfte Gelbe Karte gesehen hatte. Für Frenzel könnte Justin Tjardes in der Innenverteidigung spielen.

Das Defensivverhalten seiner Mannschaft hatte Oldenburgs Trainer Dario Fossi in den vergangenen beiden Spielen nicht wirklich gefallen. „Wir haben bei ULM Wolfsburg und gegen FC St. Pauli II jeweils in der Schlussminute noch ein Gegentor bekommen. Die mussten nicht sein“, sagt der Coach und setzt sich mit seiner kurz vor dem Abstieg stehenden Mannschaft noch ein Ziel für die Rest-Saison. „Wir wollen unbedingt noch ein Spiel gegen eine Zweitvertretung gewinnen. Dazu haben wir nur noch zwei Gelegenheiten“, sagt Fossi.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.