Oldenburg /Barsinghausen Eine eher knifflige, aber lösbare Aufgabe hat den Regionalliga-Fußballern des VfB Oldenburg am Freitagabend die Auslosung des Landespokal-Halbfinals beschert. Im Wettbewerb der Dritt- und Viertligisten trifft das Team von Trainer Alexander Kiene, das zuvor die Regionalliga-Rivalen SSV Jeddeloh (6:4 n.E.) und HSC Hannover (6:1) ausgeschaltet hatte, zu Hause auf den BSV Rehden. „Wir freuen uns, dass wir zu Hause spielen. Das ist die Hauptsache“, sagte VfB-Sportdirektor Jürgen Hahn: „Ich denke, es ist eine schwierige, aber auch spannende Herausforderung.“

Bei einem Sieg des VfB würde auch das Finale in Oldenburg stattfinden. Das Heimrecht wurde am Freitag schon dem Sieger der Oldenburger Partie zugelost.

Das andere Duell bestreitet Drittligist Eintracht Braunschweig beim TSV Havelse. Stattfinden sollen die Spiele an oder rund um Ostern 2020 (12./13. April). Im unteren Landespokal spielen dann die Oberligisten Celle und Hagen/Uthlede sowie Spelle-Venhaus und Gifhorn um die Finaltickets.

In der Regionalliga steht für den VfB (18 Spiele, 27 Punkte, 9. Rang) an diesem Sonntag (14 Uhr, Marschwegstadion) gegen Holstein Kiel II (16, 30, 5.) das viertletzte Regionalliga-Spiel vor der Winterpause auf dem Plan.

„Es kommt nicht von ungefähr, dass Holstein derzeit nach Wolfsburg die stärkste U 23 in der Liga ist“, sagt Kiene über die Zweitliga-Reserve, die sich körperbetont und athletisch als Aufsteiger in die Spitzengruppe vorgekämpft hat. „Wir wollen aber unsere positive Heimbilanz weiter ausbauen“, meint Kiene mit Blick auf zuletzt 13 Punkte aus fünf Spielen am Marschweg.

Beim 6:0 am Mittwoch im Test gegen Bezirksligist BW Bümmerstede feierte Jakob Bookjans (Mittelfußbruch im August) sein Comeback. Es trafen Enis Bytyqi (3), Maik Lukowicz (2) und Kifuta.

Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.