Oldenburg Der begehrteste Fußball-Trainer im Nordwesten hat sich entschieden: Dario Fossi bleibt Coach des Regionalliga-Absteigers VfL Oldenburg. Das teilte Detlef Blancke, Sportlicher Leiter des VfL, am Donnerstagmittag auf NWZ-Nachfrage mit.

„Wir sind sehr froh darüber, dass Dario für ein weiteres Jahr bei uns bleibt. Nach der Unruhe der letzten Woche gehen wir jetzt wieder zur Tagesordnung über und treiben die Kaderplanung für die kommende Spielzeit voran“, sagte Blancke.

Fossi hatte erst am vergangenen Samstag gegenüber der NWZ erklärt, dass ihm Angebote der beiden Regionalligisten VfB Oldenburg und SSV Jeddeloh vorliegen würden. Letztlich entschied er sich jedoch für den VfL, für den er seit Sommer 2016 an der Seitenlinie steht und mit dem er 2018 überraschend in die Regionalliga aufgestiegen war. Nun will Fossi nach dem sofortigen Abstieg in der Oberliga seine Arbeit beim VfL fortsetzen.

Sowohl der VfB als auch der SSV suchen weiterhin nach einem neuen Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.