Köln (dpa) - Die einstigen Kölner Fußballidole Toni Polster und Dieter Müller glauben, dass der 1. FC Köln den Klassenverbleib in der Bundesliga noch schaffen kann.

"Der Effzeh ist stark genug, um das Wunder zu packen", sagte Müller dem Fachmagazin "Kicker". "Das ist wunderbar, dass der 1. FC Köln so gut aus den Startlöchern gekommen ist", bemerkte der Österreicher Polster. Er hofft, dass die Kölner das Unmögliche noch schaffen können, "auch wenn ich denke, dass es sehr schwer wird".

Nach zuletzt drei Siegen in Serie hat der Tabellenletzte Köln vor dem 20. Spieltag mit zwölf Punkten wieder Anschluss an die Plätze davor hergestellt. Der Hamburger SV auf Rang 17 hat drei Zähler Vorsprung, Werder Bremen als 16. vier. Köln trifft am Samstag (15.30 Uhr) auf den Tabellenachten FC Augsburg.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.