München Jamal Musiala hat beim Fußball-Rekordmeister Bayern München einen Rekord aufgestellt. Beim 3:1-Sieg des alten und neuen Titelträgers gegen den SC Freiburg wurde der in Stuttgart geborene englische Junioren-Nationalspieler in der Schlussphase eingewechselt und feierte im Alter von 17 Jahren und 115 Tagen sein Bundesliga-Debüt. Damit ist er der jüngste jemals eingesetzte Bayern-Spieler in der Bundesliga. Den bisherigen Rekord hatte Pierre Emile Højbjerg (inzwischen FC Southampton) gehalten, der bei seinem Debüt 136 Tage älter gewesen war als nun Musiala.

Die Münchner haben einen Spieltag vor Schluss 96 Tore auf dem Konto, am letzten Spieltag tritt das Team beim VfL Wolfsburg an. Der Treffer-Rekord stammt aus der Saison 1971/72 (101 Treffer). Robert Lewandowski traf gegen Freiburg zweimal und hat nun 33 Saisontore erzielt, außerdem war Joshua Kimmich für München erfolgreich. Den Treffer für Freiburg erzielte der Ex-Oldenburger Lucas Höler.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.