Meppen /Oldenburg Nach starken Leistungen in 2017 geht Drittligist SV Meppen mit zwei Zugängen ins neue Fußball-Jahr. Zum einen verpflichteten die Emsländer in der Winterpause Luka Tankulic vom Ligarivalen Sportfreunde Lotte, zum anderen werden im Heimspiel gegen Preußen Münster an diesem Sonntag (14 Uhr) erstmals Fans von der neuen Nordtribüne aus ihr Team beobachten. Der Verein erwartet gegen Münster nach einigen Wochen ohne Fußball bis zu 10 000 Zuschauer.

Dass die Meppener als Aufsteiger den elften Platz belegen, liegt auch an der Klasse von Benjamin Girth. Der Stürmer hat bislang elf Tore für die Mannschaft von Trainer Christian Neidhart erzielt und ist damit treffsicherster Akteur des früheren Zweitligisten. Nicht mehr zum Kader zählt Conor Gnerlich. Der Mittelfeldspieler (früher JFV Nordwest), hat sich im Winter dem Regionalligisten SSV Jeddeloh (Ammerland) angeschlossen.

Hauke Richters Leitung / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.