LEIPZIG Kickers Emden hat am Sonnabend das Spitzenspiel in der Dritten Fußball-Liga bei Union Berlin mit 0:2 (0:1) verloren. „Wir sind schwer in die Partie gekommen und wurden in der ersten Halbzeit klar von Union beherrscht. Im zweiten Durchgang haben wir dann unsere Chancen nicht genutzt“, kommentierte Emdens Trainer Stefan Emmerling. Trotz der Niederlage bleibt Emden (35 Punkte) auf Platz drei.

Herbstmeister wurde der SC Paderborn. Nach dem sang- und klanglosen Abstieg aus der Zweiten Liga untermauerten die Ostwestfalen beim 2:0-Sieg gegen die Stuttgarter Kickers ihren Anspruch auf den sofortigen Wiederaufstieg. Vor dem Auftakt der Rückrunde am kommenden Wochenende zementierte das Team von Trainer Pawel Dotschew mit 41 Punkten die Führungsposition.

Zwei Zähler dahinter rangiert Union Berlin. Verfolger Fortuna Düsseldorf (33) verpasste beim 0:2 am Sonntag gegen die zweite Mannschaft von Werder Bremen den Sprung auf Platz zwei. Die Bremer gaben durch den Erfolg die rote Laterne an die Stuttgarter Kickers ab.

Vor 5017 Zuschauern erzielten für Berlin Karim Benyamina (28.) mit seinem bereits zehnten Saisontreffer und Daniel Schulz (88.) die Tore. Die Mannschaft von Union-Trainer Uwe Neuhaus präsentierte sich „spritziger und vor dem Tor abgeklärter“. Erst im zweiten Durchgang drängte Emden auf den Ausgleich, doch ein Konter sorgte für die Entscheidung.

„Die Herbstmeisterschaft ist Bestätigung unserer harten Arbeit. Jedoch haben wir erst eine Etappe gewonnen und sind noch nicht aufgestiegen“, befand Paderborns Trainer Dotschew und forderte weiter ein konzentriertes Auftreten seines Teams. Stürmer Frank Löning (86.) mit seinem elften Saisontor und Sercan Güvenisik (90.+1) per Elfmeter trafen spät zum Sieg.

Weiter Luft nach unten verschaffte sich Carl Zeiss Jena mit dem 2:0 gegen den SV Sandhausen. „Wenn jeder an seine Grenzen geht, dann können wir in dieser Saison noch weitere Schritte nach vorne kommen“, sagte Trainer Rene van Eck. Dagegen kann sich Traditionsclub Eintracht Braunschweig den Aufstieg nach dem 0:3 gegen Jahn Regensburg wohl endgültig abschminken.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.