Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 11 Minuten.

Unfall Bei Großenkneten
Gefahrgut-Lkw umgekippt – A29 beidseitig voll gesperrt

Cloppenburg Die in der Niedersachsenliga spielenden A-Junioren-Fußballer des BV Cloppenburg sind am vergangenen Wochenende ohne Punkte im Gepäck von ihrem Lüneburg-Gastspiel zurückgekehrt. Sie unterlagen dort 1:4. In der Bezirksliga sicherte sich die JSG Emstek/Höltinghausen in Harpstedt einen Punkt.

A-Junioren Niedersachsenliga, MTV Treubund Lüneburg - BV Cloppenburg U-19 4:1 (1:0). Die Partie war gerade erst neun Minuten alt, da hatte es bereits im Tor der Gäste geklingelt. „Nach einem Ballgewinn im Angriff spielte Lüneburg den Ball schnell in den Rücken unserer Abwehr. Der gegnerische Stürmer spielte dabei gekonnt unseren Keeper Phil Schütte aus und schob den Ball zur Führung in unser Tor“, schilderte BVC-Trainer Peter Siemer das Führungstor des MTV aus seiner Sicht.

Im Anschluss kamen die Cloppenburger besser ins Spiel. Sie erarbeiteten sich auch gefährliche Angriffe. Nach einer guten Kombination zwischen Felix Schnurpfeil und Daniel Wollenberg landete der Ball bei Maik Schefer, der sofort abzog. Sein Schuss flog jedoch über das Tor. Der BVC blieb danach am Drücker. Nach einem Einwurf von Justin Heinz verlängerte Jan-Ole Rahenbrock den Ball, der knapp am Pfosten vorbeiflog.

In der zweiten Halbzeit legten die Lüneburger einen Zahn zu. In der 47. Minute trafen sie per Volleyschuss zum 2:0. Die Gäste steckten trotz des erneut schlechten Starts aber nicht auf. Der BVC erzielte durch einen von Hannes Breher verwandelten Elfmeter auch den 1:2-Anschlusstreffer (55.). Doch die Hoffnung der BVCer auf die Wende flammte nur kurz auf. Nach 62 absolvierten Minuten erhöhte der MTV auf 3:1. Der BVC kämpfte sich ins Spiel zurück und fing sich dennoch ein viertes Gegentor ein (77.).

„Nach einer sehr ordentlichen ersten Halbzeit haben wir in der zweiten Halbzeit nicht mehr ins Spiel gefunden und so verdient gegen einen wirklich starken Gegner verloren“, sagte Siemer. Die nächsten beiden Spiele sind entscheidend, meinte der Trainer des BVC. „Hier müssen wir alles in die Waagschale werfen und gewinnen“, betonte Siemer.

Bezirksliga: JSG Harpstedter TB/Dünsen/Ippener - JSG Emstek/Höltinghausen 2:2 (2:0). Gäste-Coach Ralf Pasch haderte mit den widrigen Platzverhältnissen in Harpstedt: „Wir spielten auf einem Ausweichplatz, der den Namen Fußballfeld nicht verdient hat. Kontrollierter Fußball war hier nicht möglich.“ Die Spielgemeinschaft aus der Gemeinde Emstek versuchte von Beginn an, Offensivakzente zu setzen. Doch ein versprungener Ball im Mittelfeld landete bei der heimischen JSG, die sofort in den Konter-Modus umschaltete. Diesen Schnellangriff stoppten die Gäste zwar, doch der Schiedsrichter ahndete diesen Ausbremsversuch mit einem Elfmeter-Pfiff. Ole Volkmer ließ sich nicht zweimal bitten und verwandelte zur Führung (7.).

Trotz des Rückstandes blieb das Pasch-Team spielbestimmend. Dennoch kassierten sie nach 27 Minuten ein zweites Gegentor. Erneut war Volkmer der Torschütze. Die Heimelf rührte nun Beton an, welchen die Gäste erst spät aufbrechen konnten. Es war Steffen Hermes, der mit seinen beiden Toren (75., 90+1) den Gästen aber doch einen verdienten Punkt bescherte.

TSV Abbehausen - JSG Sevelten/Cappeln/Elsten 3:3 (1:1). Die Grün-Gelben erwischten zwar den besseren Start und gingen durch Dennis Wego früh mit 1:0 in Führung (10.). Aber die Spielanteile waren gleichermaßen verteilt, so dass der JSG-Ausgleich kurz vor der Pause durchaus leistungsgerecht ausfiel. Bis zehn Minuten vor dem Abpfiff herrschte in den Strafräumen eher Langeweile. Doch die Schlussphase entschädigte für vorherige Langatmigkeit.

Tom Ovelgönne brachte die JSG in Führung. Wego glich zwar wieder aus, aber Ovelgönne legte noch eins drauf und brachte die Gäste mit 3:2 in Front (86.). Moritz Budde schlug zurück und erzielte in der 90. Minute das 3:3.

Damit war aber noch längst nicht Schluss. In der Nachspielzeit deutete der Unparteiische auf den Punkt – Elfmeter für Abbehausen: Allerdings scheiterte Peter Neumann an JSG-Schlussmann Fritz Müller, so dass es beim Remis blieb.

Wolfgang Grave Lokalsport / Redaktion Nordenham
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

NWZONLINE-NEWSLETTER

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten.
Meine E-Mail wird nur zu diesem Zweck verwendet.
Einwilligung jederzeit wider­rufbar, Abmeldelink in jeder E-Mail. Die Datenschutz­erklärung habe ich zur Kenntnis genommen.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.