Jeddeloh /Lübeck Es war ein Tag zum Vergessen für die Regionalliga-Fußballer des SSV Jeddeloh. Nicht nur, dass die Ammerländer beim 0:3 am Samstag gegen den VfB Lübeck die erste Saisonniederlage kassierten. Auch die Verletzungen von Leon-Michel Hahn, Dennis Geiger und Marcel Gottschling verbesserten die Stimmung auf der Rückfahrt nicht unbedingt.

Enttäuscht zeigte sich daher auch Trainer Key Riebau über den Auftritt seiner Mannschaft im Stadion an der Lohmühle: „Nach einer kräftezehrenden Woche haben wir gemerkt, dass die größte Aufgabe im Kopf liegt. Wir sind auf einen guten Gegner gestoßen und haben verdient verloren.“ Er hoffe, dass die Verletzten bald zurückkehren und die Spieler das Ergebnis schnell verarbeiten.

Bei den Jeddelohern lief offensiv wenig zusammen. Ein Schuss von Keven Oltmer in der 14. Minute blieb die einzige Torannäherung im ersten Durchgang. Generell spielte sich die Partie größtenteils im Mittelfeld ab. Erst gegen Ende der ersten 45 Minuten übernahmen die Gastgeber das Kommando. In der 31. Minute wurde Daniel Franziskus, der vor der Saison vom VfB Oldenburg nach Lübeck gewechselt war, freigespielt. Aus wenigen Metern ließ er Felix Bohe im SSV-Tor keine Chance und traf zum 1:0.

Im zweiten Durchgang änderte sich an der Spielausrichtung wenig. Die Jeddeloher hofften auf Kontergelegenheiten, die sich jedoch nur selten boten. Stattdessen erhöhte Franziskus in der 54. Minute auf 2:0, einen Konter in der 87. Minute nutzte Aleksander Nogovic zum 3:0.

Riebau sah jedoch auch gute Aspekte. „Die Jungs haben sich auch nach dem 0:2 nicht aufgegeben und vieles versucht. Wir haben nicht aufgesteckt und darauf können wir aufbauen“, lobte der Trainer.

SSV: Bohe - Geiger (57. Bennert), Hahn (5. von Aschwege), Schaffer, Lindemann, Oltmer, Wegener, Ghawilu, Tönnies, Laabs, Gottschling (57. Istefo).

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.