Jeddeloh Gleich zu Beginn der neuen Regionalliga-Saison haben die Fußballer des SSV Jeddeloh ein Ausrufezeichen gesetzt. Die Ammerländer besiegten am Samstag zu Hause vor 598 Zuschauern den Meisterschaftsfavoriten Weiche Flensburg 2:1 (2:0). Am Ende der hart umkämpften 95 Minuten atmete SSV-Trainer Key Riebau erst einmal kräftig durch. Denn nach souveränen 60 Minuten musste sein Team vor allem in der Schlussphase alles geben, um die drei Punkte über die Zeit zu retten.

„Am Ende war es eine Zitterpartie. Umso stolzer bin ich auf die Jungs, dass sie den Ehrgeiz bis zur letzten Minute gezeigt haben, diese Partie unbedingt zu gewinnen“, lobte Riebau sein Team.

Sehr zufrieden war der Jeddeloher Trainer mit dem, was seine Mannschaft in der ersten Halbzeit angeboten hatte. Gegen die Fünferkette der Ammerländer fiel den Gästen nichts ein. Christian Meyer im SSV-Tor musste bei keiner Aktion in den ersten 45 Minuten ernsthaft eingreifen. Auch in der Offensive ging der Matchplan mit den schnellen Julian Bennert und Marcel Gottschling bestens auf.

So war es in der 35. Minute Bennert, der von Patrick Thomsen im Laufduell nur mit einem Foul gestoppt werden konnte. Den folgenden Strafstoß verwandelte Florian Stütz souverän und durfte zwei Minuten später erneut zum Elfmeter antreten. Shaun Minns war im Zweikampf mit Thomsen und Joel Keller zu Fall gekommen. Viele Zuschauer hatten die Aktion außerhalb des Strafraums gesehen. Keller sah für Schiedsrichter-Beleidigung die Rote Karte, Stütz erhöhte auf 2:0.

Auch im zweiten Durchgang hatte Jeddeloh die Partie in Überzahl im Griff, ehe Tim Wulff die Flensburger mit der ersten Chance in der 63. Minute per Kopf auf 1:2 heranbrachte. Als dann auch die Jeddeloher nach der Gelb-Roten Karte gegen Björn Lindemann in der 80. Minute zu zehnt weiterspielen mussten, begann noch einmal das große Zittern, das der SSV aber unbeschadet überstand.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.