Oldenburg Mit großer Erleichterung haben die Fans des Hamburger SV aus dem Nordwesten auf den geglückten Klassenerhalt des Fußball-Bundesligisten reagiert. Zugleich fordern die Anhänger jedoch Veränderungen, damit ihr Lieblingsclub in der kommenden Saison nicht wieder bis zum Schluss gegen den Abstieg spielt.

Als die Hamburger am Montagabend im Relegations-Rückspiel beim Karlsruher SC in der 78. Minute mit 0:1 in Rückstand gerieten, hatte Axel Brandt die Hoffnung endgültig aufgegeben. „Nach dem Gegentreffer war für mich der Abstieg klar. Definitiv“, erzählt der Vorsitzende des HSV-Fanclubs „OFC Soeste“ aus Wardenburg (Kreis Oldenburg) am Dienstag. Ähnlich erging es Maik Böning, der das Spiel mit den Mitgliedern des Fanclubs „Dolle Raute“ aus Brake (Kreis Wesermarsch) verfolgte. „Wir haben schweigend gezittert“, berichtet der Vorsitzende. Umso größer war dann der Jubel, als sich der HSV in der Nachspielzeit zunächst in die Verlängerung rettete und dort dann den Klassenerhalt perfekt machte.

Für die Zukunft wünscht sich Brandt mehr Kontinuität auf dem Trainerposten. „Es muss Ruhe in den Verein. Dafür ist es wichtig, dass man bei Misserfolgen nicht sofort den Trainer wechselt“, sagt er. Zur Kaderplanung hat Brandt eine klare Meinung: „Es muss eine Mannschaft gebaut werden, die auch wirklich eine Mannschaft ist – und kein zusammengekaufter Haufen.“

Gleichzeitig hoffen die Fans auf mehr Bescheidenheit beim HSV. „Es wäre schön, wenn das Umfeld nicht gleich wieder vom Europapokal sprechen würde“, sagt Brandt. „Ich wäre in der nächsten Saison schon mit Platz zwölf zufrieden“, meint Böning. Hauptsache, nicht wieder zittern.

Christopher Deeken Redakteur / Sportredaktion
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.