München Das Wort endgültig vermeidet Jupp Heynckes weiterhin, aber einen neuen Job peilt der Ruheständler trotzdem nicht mehr an. Verein? Bundestrainer? Sportdirektor? Der 68-Jährige will nach einer turbulenten und triumphalen letzten Bayern-Amtszeit vor allem eins: „Zu mir selbst zurückfinden.“

In Interviews mit den Magazinen „Spiegel“ und „Kicker“ bekräftigte Heynckes, dass er Privatier und nicht mehr Profitrainer sein möchte. Beim FC Bayern sehe er nach dem ersten Triple im deutschen Fußball die Chance auf eine Ära.

„Ich hätte nach diesen Erfolgen fast zu jedem Club Europas gehen können. Ich habe zwar etwas gegen Endgültigkeit. Aber ich kann Ihnen versichern: Ich habe nicht vor, noch einmal zu trainieren. Ich hatte einen würdigen Abschluss“, sagte Heynckes im „Spiegel“. Als Trainer zu arbeiten, plane er daher nicht mehr: „Aber das Heft des Handelns möchte ich dennoch behalten“, sagte der 68-Jährige im „Kicker“.

Ähnlich hatte er auch vor anderthalb Wochen bei seiner Abschiedspressekonferenz in München geklungen. „Ich bin jetzt 68, und es gibt auch ein Leben nach dem Berufsleben“, erklärte der Triple-Triumphator des FC Bayern damals, „deswegen werde ich mich erstmal zurückziehen.“ Den Rückzug begründete er mit den körperlichen Belastungen und seinem Alter.

Nun genießt Heynckes nach dem vollendeten Trainer-Lebenswerk („Das kann man sicher so sagen“) die wohlverdiente Ruhe. Seinem Ex-Club Bayern München wünsche er unter Nachfolger Josep Guardiola ähnliche Triumphe. „Ich wünsche Guardiola nur das Beste und möglichst viel Erfolg, weil seine Mannschaft meine war. Ich würde mich freuen, würde Bayern wieder Meister und Champions-League-Sieger. Dann könnte ich meinen Spielern gratulieren“, sagte Heynckes.

Ambitionen, Bundestrainer oder gar DFB-Sportdirektor zu werden, habe er keine, betonte er. Sollte jedoch irgendwann ein Nachfolger für Bundestrainer Joachim Löw gesucht werden, wird wohl auch über Heynckes ziemlich sicher spekuliert werden.

NWZ Bundesliga-Tippspiel 20/21
Wer wird Tippspiel-König 20/21? Am besten gleich mittippen und jeden Spieltag um einen 50€-Gutschein von Möbel Weirauch spielen!

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.