Istra (dpa) - Stürmerstar Antoine Griezmann hat im Training vor dem zweiten WM-Gruppenspiel gegen Peru am Donnerstag (17.00 Uhr) in Jekaterinburg wegen einer Knöchelverletzung kürzertreten müssen.

Sein Einsatz gegen die Südamerikaner soll aber nicht in Gefahr sein. "Sein Knöchel war nach dem Australien-Spiel ein wenig geschwollen. Es ist aber nichts Schlimmes", berichtete Vize-Kapitän Raphael Varane am Dienstag auf der Pressekonferenz der Franzosen in Istra. Kleinere Blessuren mussten auch die Verteidiger Thomas Lemar und Samuel Umtiti auskurieren.

Varane gab auch Auskunft über den Gemütszustand von Paul Pogba, der trotz der Kritik der vergangenen Wochen "nicht verbittert" sei. "Wenn ihr ein bisschen positiver berichten könntet, wäre es schön", rief Varane den französischen Journalisten scherzhaft zu. Pogba hatte zuletzt beklagt, dass er vom teuersten zum am meisten kritisierten Fußballer der Welt geworden sei.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.