Wilhelmshaven /Oldenburg Es gibt Spiele, die möchte man als Trainer und als Mannschaft ganz schnell wieder vergessen. Am Freitagabend gab es genauso eines für den SV Eintracht und seinen Coach Andreas Greff.

Beim Tabellenschlusslicht STV Wilhelmshaven waren drei Punkte fest eingeplant um die Serie von drei sieglosen Spielen abzuschließen und auf den Erfolgsweg zurück zu gelangen. Bis zur 70.Minute lief auch alles zur vollsten Zufriedenheit, dann geschah das Merkwürdige.

Erst einmal erzielte Jannis Reichel in der 12.Spielminute die Führung für die Oldenburger, die Hannes Neuhaus in der 28.Minute auf 0:2 erhöhte.

Neuhaus erzielte in der 57.Minute noch das 0:3 und alles schien hier seinen Weg zu gehen, doch mit einem Mal kam der Schnitt.

„Die Mannschaft hat 70 Minuten lang ein super Spiel gemacht. Die Abwehr stand sattelfest, wir haben hochverdient geführt und die Jungs haben genau das umgesetzt, was wir vorgegeben haben“, zeigte sich SVE-Coach Andreas Greff sehr zufrieden, bis zu diesem Zeitpunkt.

„Wir mussten dann verletzungsbedingt in der Defensive wechseln, etwas umstellen und mit einem Mal lief überhaupt nichts mehr zusammen. Es ist mir schleierhaft, was da los war und mir fehlen auch die passenden Worte“.

Den Gastgebern indes nicht, denn Tobias Renken (76.), Sven Niederhausen (79.) und Andre Wiesner (86.) gelang innerhalb von zehn Minuten der Ausgleich. „Am Ende können wir sogar noch glücklich sein, das wir überhaupt noch einen Punkt mit nach Hause genommen haben“, fügt Greff an und verweist auf einen Pfosten und einen Innenpfostentreffer der Wilhelmshavener in der Schlussphase. Gefühlt war das heute eine Niederlage, aber es nützt alles nichts. Die Jungs müssen sich neu justieren, ordnen und beim nächsten Mal ihre Stärken wieder bis zum Schlusspfiff abrufen“.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.