Wilhelmshaven Der VfL Bad Zwischenahn hat am Freitagabend sein Auswärtsspiel der Kreisliga Jade-Weser-Hunte beim STV Wilhelmshaven mit 4:2 gewonnen. Nicht zum ersten Mal präsentierten sich die Zaher-Brüder Alexander, Moritz und Julius in Torlaune.

Bereits nach zwei Minuten erzielte Alexander Zaher die VfL-Führung, die Moritz Zaher in der 20.Minute auf 2:0 ausbaute. Vier Minuten später sorgte Julius Zaher für das Zwischenahner 3:0 mit dem es in die Pause ging.

Im zweiten Durchgang erzielte Sven Niederhausen das 1:3 für den STV, doch erneut Alexander Zaher erhöhte auf 4:1 für die Gäste. Den Schlusspunkt setzte Tobias Renken in der 84.Minute mit dem Tor zum 2:4-Endstand.

Damit gehen insgesamt 43 der 55 erzielten Tore für die Ammerländer auf das Konto des Dreier-Gespannes. „In der ersten Hälfte hatten wir etwa 80 Prozent Ballbesitz und die Mannschaft hat herausragende 45 Minuten absolviert“, zeigte sich VfL-Coach Stefan Jasper voll des Lobes. „Das 3:0 zur Pause ging auch absolut in Ordnung. Leider hat die Mannschaft in der zweiten Hälfte die Souveränität verloren, das Spiel mit der nötigen Konstanz zuende zu spielen. Der STV hat sich gut gewehrt und bis zum Ende gekämpft. Keine Frage, der Sieg ist absolut verdient, aber es gibt eben auch noch die einen oder anderen Punkte, an denen wir arbeiten müssen. Die Mannschaft spielt eine gute Saison und Platz vier gibt das auch wieder“, sagt Stefan Jasper.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.