Wilhelmshaven In der Kreisliga Jade-Weser-Hunte hat der ESV Wilhelmshaven am Sonntag das Topspiel gegen den VfL Oldenburg II mit 3:2 gewonnen. Durch dieses Ergebnis tauschen beide Mannschaften die Tabellenplätze, der ESV grüßt die Liga jetzt von oben, der VfL Oldenburg II folgt auf Platz zwei.

Die erste Hälfte gehörte weitgehend dem ESV, der durch einen Doppelschlag auch mit 2:0 in Führung ging. Hasan Atoui erzielte in der 34.Minute die Führung und Jascha Meine erhöhte nur eine Minute später auf 2:0. „Beim ersten Tor flutschte unserem Keeper der Ball durch die Handschuhe, beim 2:0 arbeiten wir nicht richtig im Mittelfeld“, lautet die Schilderung der Gegentore von VfL-Coach Steffen Janßen.

Dem ESV war das ziemlich egal, die Führung sei verdient, „weil die technisch starken Oldenburger mit ihrem Spiel auf unserem Platz nicht richtig klargekommen sind“, sagt ESV-Coach Lars Klümper. In der 43.Minute wurde es dann bitter, Jascha Meine sah die rote Karte und fällt somit auch weiterhin aus, der ESV musste die zweite Hälfte zu zehnt zuende spielen.

Die Gäste kamen dementsprechend druckvoll aus der Kabine und in der 63.Minute erzielte Kai Schröder den Anschlusstreffer. Erfan Shamaleki hätte in der 65.Minute mit dem 3:1 alles klar machen können, einen Handelfmeter schoss er jedoch am Gästegehäuse vorbei. Der VfL II drückte weiter und kam ebenfalls durch einen Elfmeter von Ali Akyol zum 2:2. In der Nachspielzeit, der ESV wollte unbedingt den Sieg, belohnten sich die Gastgeber für ihre Bemühungen mit dem 3:2-Siegtreffer von Mohammed Hammoud.

„Die erste Hälfte gehörte uns, in der zweiten Hälfte war der VfL III mehr am Drücker. Man hat dann schon unsere Unterzahl gespürt, aber den Jungs gebührt viel Lob, das sie bis zum Ende alles gegeben haben. Daher freut mich dieser Sieg besonders. Man muss aber auch sagen, ein Remis wäre sicher nicht unverdient“, sagt Lars Klümper.

Für VfL-Coach Steffen Janßen war es eine „dumme“ Niederlage. „Das dritte Tor haben wir selber vorgelegt. Wir müssen hier keineswegs verlieren, werden diese aber aufarbeiten und uns dann auf das Spiel in Berne vorbereiten“, sagt Steffen Janßen.

Andreas Kempe Nordwest-Fußball / Autor
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.